Hast du dich heute schon gefreut?

 

Lieber Mensch,

Wir bringen Kindern bei, Schuhe zu binden, mit Besteck zu essen, wir bringen ihnen bei, Handys zu bedienen, wir bringen ihnen bei, wie man sich benimmt, besser gesagt, wie man zu sein hat.
Mensch zu sein bedeutet für mich, fühlen und Gefühle verstehen. Kinder, die ihre Gefühle verstehen, sind starke Kinder!

Wann wurde ihnen erklärt was Angst ist? Oder hörten sie Dinge wie; «du brauchst keine Angst zu haben!», «ach stell dich nicht so an!», oder «das ist doch gar nicht so schlimm!» ?

Wann haben sie gelernt mit der Wut umzugehen? Als man ihnen sagte; «so benimmt man sich aber nicht, reiss dich zusammen!», «sowas tut man nicht!», oder «heul nicht rum!»?

Wie ist es mit der Traurigkeit, dem Neid oder dem Gefühl sich getäuscht zu haben?
Wer hat ihnen erklärt, was da überhaupt geschieht und wie man damit umgehen könnte?

Keiner?!
Sie mussten alles selber herausfinden?!

Wussten sie, dass Gefühle, ob gelebt oder unterdrückt, für unsere Gesundheit verantwortlich sind?
Nein, es sind nicht Viren oder Keime, die uns krankmachen. Es ist unser Umgang mit unseren Gefühlen.

Jedes Kind ist eine Persönlichkeit, egal welches Alter es hat, jedes Kind ist genau so perfekt, wie es ist.
Wir müssen es nicht erziehen. Wir müssen ihm nur helfen, mit sich und anderen Menschen in Liebe umzugehen.

Unsere Aufgabe ist es, Kindern zu zeigen was es bedeutet Mensch zu sein, denn Mensch sein bedeutet: Fühlen.

Fühlen bedeutet, unsere Verantwortung als Mensch zu übernehmen. Wenn man lernt, Gefühle zu fühlen und zu verstehen, fühlt man sich sicher und stark.

Unsere Gefühle sind der Schlüssel zu unserer Gesundheit, unserem Glück, für den Umgang mit den Mitmenschen sowie dem Umgang mit der Natur und den Tieren.

Fühlen Sie gut.

 

Das Buch ist in Ihrem Buchladen ab sofort erhältlich!